Shimano MTB Schuhe

Was zeichnet MTB Schuhe von Shimano aus?

Die japanische Marke Shimano hat ein breit gefächertes Produktsortiment, welches nicht nur Fahrradkomponenten umfasst, sondern auch eine große Auswahl an MTB Schuhen für die verschiedensten Einsatzbereiche bietet. Shimano MTB Schuhe profitieren schon seit Jahren durch ihre perfekte Abstimmung von Pedal und Schuh. Denn Shimano ist mit seinem patentierten SPD Click System einer der führenden Hersteller für Radsportpedale.

Das extrem leichte Shimano BOA Verschlusssystem.

Shimano legt viel Wert darauf, Schuhe herzustellen, welche sich dem Fuß exakt anpassen. Durch diese Formgebung wird die Fußoberseite entlastet und durch die sichere und vollständige Umhüllung die Kraftübertragung gesteigert.

Verschlusssysteme:
Je nach Einsatzbereich und Preis setzt Shimano bei MTB Schuhen auf verschiedene Verschlüsse. Dazu gehören der Ratschenverschluss, der BOA Verschluss, die Cross X-Verschlussriemen oder die klassische Schnürung. Diese Verschlüsse werden untereinander auch kombiniert wie z.B. beim Shimano SH-M089, welcher mit dem Ratschenverschluss und den Cross X-Verschlussriemen überzeugen kann. Alle Vorteile der verschiedenen Verschlüsse erfahrt ihr im folgendem:

  • BOA Verschluss: BOA-Verschlüsse bieten eine stufenlose Einstellung für perfekte Passform. Fliegende Einhandjustierung, sicheres Festziehen und schnelles Lösen. Wirkt schmutz- und wasserresistent bei gleichzeitiger Gewichtsersparnis.
  • Off Set Straps: Durch die asymmetrische Verarbeitung der Verschlussriemen schont Shimano die empfindlichen Bereiche des Fußes.
  • Cross-X-Riemen: Der Cross X Riemen ist beim Off-Road Biking auf Passagen zu Fuß ausgelegt und sorgt im konkreten Einsatz für Druckentlastung beim Gehen.
  • Schnürung: Auch die klassische Schnürung darf nicht außer Acht gelassen werden. Diese wird bei TOP Modellen wie dem Shimano SH-XM9 eingesetzt.

Sohlen:
Die Sohlen der Shimano MTB Schuhe sind präzise auf die einzelnen Einsatzbereiche abgestimmt. Es wurden jeweils Sohlen für den XC-Einsatz, den Enduro/Trail Einsatz und den Downhill Einsatz entwickelt. Je nach Einsatzbereich haben die Sohlen den richtigen Grad der Härte(Steifigkeit) oder das passende Profil.

  • XC-Sohlen: Die neuen Cross-Country-Sohlen von Shimano verschaffen sowohl XC-Racern als auch „normalen“ XC-Fahrern einen Leistungsvorsprung. Diese für die Anforderungen des Offroad-Einsatzes konzipierten Sohlen sind mit Shimanos Dynalast-Technologie ausgestattet, die Kraftverluste reduziert und die Pedaliereffizienz steigert.
  • Enduro/Trail Sohlen: Die TORBAL Sohle (Torsionsfähige Sohle) ermöglicht dem Fahrer, natürliche „Flow“ Bewegungen und verleiht der Sohle seitliche Flexibilität im hinteren Bereich.
  • Downhill Sohlen: Diese Sohle ist für Downhill-, All-Mountain- und Freeride Fahrer welche Robustheit , Komfort und Schutz benötigen.

Obermaterial:
Das Obermaterial von Shimano Schuhen ist vielseitig und für jede Situation passend. Worauf Shimano Wert legt und welche Vorteile die verschiedenen Obermaterialien mit sich bringen erfahrt ihr hier:

  • Schnell trocknendes Netzgewebe: Mit dem Shimano 3D Netzgewebe ist Shimano Vorreiter in Sachen ausgeglichener Feuchtigkeitskontrolle. Drei Lagen sorgen für Temperaturkontrolle, Ableitung von Feuchtigkeit und eine ideale Passform. Das schnelltrocknende 3D-Netzgewebe sorgt für Fußkomfort und unbeschwertes Fahren.
  • Komfort für das ganze Jahr: Die GORE-TEX®-Membran zeichnet sich durch mehr als 1,4 Milliarden mikroskopisch kleiner Poren pro Quadratzentimeter aus. Dadurch ist der Schuh zu 100% % wasserdicht. Zugleich ist sie aber 700 Mal größer als ein Wasserdampfmolekül, wodurch Schweiß entweichen kann. Dadurch bleiben die Füße in Schuhen mit GORE-TEX®  immer trocken und angenehm.
  • Kälteschutz: Schutz und Komfort bei Kälte. Die Shimano MW7-Winterschuhe sind mit der GORE-TEX® INSULATED COMFORT-Technologie ausgestattet. Sie sind für Fahrten bei Regen, Schnee und Kälte konzipiert. Sie verbinden robuste Wasserdichtigkeit und optimale Atmungsaktivität mit warmer Isolierung – einfach ideal für Trail-Fahrer, die keine Saisonpause kennen.

Die Unternehmensgeschichte von Shimano

Shimano wurde als japanischer Hersteller von Fahrradkomponenten, Angel- und Snowboardzubehör 1921 gegründet. Als Weltmarktführer für Schaltungsgruppen hat Shimano eine hervorragende Marktstellung. Den Einstieg in diesen Markt machte Shimano 1961 mit der Vorstellung der Dreigang Nabenschaltung. 1973 wurde die Dura-Ace Serie eingeführt, welche im Rennradsport noch heute bekannt ist. Die Mountainbike Gruppe XT wurde 1982 erstmals vorgestellt und hat sich bis heute durchgesetzt.

Einen bedeutenden Wendepunkt gab es 1988 als Shimano mit der „Shimano Cycling Footwear“ in den Markt der Fahrradschuhe einstieg. 1990 wurde das SPD System (Shimano Pedaling Dynamics) im Rennrad Bereich vorgestellt, welches später erfolgreich mit in den MTB Markt übertragen wurde.

So entwickelte Shimano sich ständig weiter und ist heute mit einer der führenden Hersteller für Fahrradkomponenten in allen Preisbereichen.

Hier gehts zur Shimano Webseite!